Leistungsstark und flexibel

Dual View Dumper überzeugt bei Deicharbeiten

Die Hochkippmulde kann während der Fahrt gehoben und gedreht werden.Fotos: Wacker Neuson

Tangerhütte (ABZ). - Der Großraum Stendal wurde schon mehrmals von extremen Hochwassern stark beschädigt. Auch der Ort Weißewarte wurde 2013 komplett überflutet. Um solche Überschwemungen künftig zu verhindern, werden seither vielerorts Deiche gebaut. Dabei kamen auch Dumper von Wacker Neuson zum Einsatz – unter anderem der neue Dual View Dumper DV90 mit drehbarer Sitzkonsole. Das Unternehmen Cont-Trans Entsorgungs GmbH mit Sitz in Tangerhütte setzt bei Deichbauarbeiten auf die Dumper von Wacker Neuson. "Für die Arbeiten benötigen wir flexible, wendige und zuverlässige Maschinen", berichtet Steffen Stappenbeck, Geschäftsführer der Cont-Trans Entsorgung. "Die Dumper von Wacker Neuson haben uns dabei mit ihrer Leistungsstärke und Flexibilität überzeugt. Vor allem auch der neue Dual View Dumper, bei dem der Sitz um 180 Grad gedreht werden kann, eignet sich ideal für die Aufgaben, die bei uns anfallen." Um den Ort Tangerhütte und die Umgebung vor möglichen Überschwemmungen durch den Fluss Tanger zu schützen, wird derzeit ein Deich entlang vom Tanger errichtet. Der Deich, der das Gebiet und auch den Wildpark Weißewarte schützt, wird bereits seit sechs Jahren sukzessiv ausgebaut. Beim Aufbau sind mehrere Dumper von Wacker Neuson im Einsatz. Die neueste Maschine ist ein Dual-View-Dumper DV90. "Als ich das erste Mal von den Dual-View-Dumpern gehört habe, war ich sofort überzeugt", erklärt Steffen Stappenbeck. "Die Idee eines drehbaren Sitzes fand ich äußerst innovativ, und ich konnte mir sofort vorstellen, dass diese Maschine unsere Bauarbeiten für den Deich erleichtern würde." So entschied sich Steffen Stappenbeck unverzüglich für eine der Maschinen – ohne sie vorher live gesehen zu haben.

Der Dual-View-Dumper DV90 mit 9 t Nutzlast steht nach Angaben des Herstellers für optimierte Sicherheit bei den Be- und Entladearbeiten sowie effizientes Fahren, ohne aufwendig manövrieren zu müssen. Durch die 180-Grad-Drehung des Sitzes sowie der gesamten Bedienkonsole lässt der Fahrer die Mulde mit dem Material – wie bei einem Lkw – hinter sich und transportiert es so zum Ort des Deichbaus. Am Einsatzort angekommen, dreht der Fahrer den Sitz zurück, damit er die beste Sicht auf die Mulde hat. Die Hochkippmulde kann dann während der Fahrt gehoben und gedreht werden. Das Material wird während der Fahrt gezielt am Wegesrand abgeladen.

Seit dem spontanen Kauf des Dual-View-Dumpers ist die Maschine mittlerweile einige Monate im Einsatz. Sowohl Geschäftsführer Steffen Stappenbeck als auch die Bediener, die täglich mit der Maschine arbeiten, möchten sie nicht mehr missen. "Der Dual-View-Dumper ist bei uns jeden Tag im Einsatz – er erleichtert uns die Arbeit enorm und es macht richtig Spaß, ihn zu fahren", sagt Willi Lipka, Mitarbeiter der Firma Cont-Trans.

Wacker Neuson bietet drei Dumper-Modelle mit dem innovativen Drehsitz an: DV60, DV90 und DV100 mit 6 t, 9 t beziehungsweise 10 t Nutzlast. Bei allen Modellen kann die gesamte Bedien- und Sitzkonsole durch einen einfachen Handgriff entriegelt und bequem gedreht werden. Dadurch wird je nach Einsatz die Blick- und Fahrtrichtung gewechselt. Zeitaufwendiges Wenden und Rangieren ist somit nicht mehr nötig und der Fahrer behält die Arbeitsumgebung stets im Blick. "Dies bedeutet nicht nur effizienteres Arbeiten, sondern auch deutlich mehr Sicherheit", so der Hersteller. Der Dual-View-Dumper sei einfach und intuitiv zu bedienen. Das würden Sicherheitsfeatures ermöglichen wie der hydrostatische Fahrantrieb, die verschleißfreie Federspeicher-Feststellbremse sowie die Bedienung mittels Joystick. Sie gewährleiste, dass der Fahrer immer eine Hand am Lenkrad habe.

Die Firma Cont-Trans setzt bereits einen großen Anteil des Dumper-Produktportfolios von Wacker Neuson ein. Der Raddumper DW50 mit 5 t Nutzlast machte 2017 den Anfang. Seither ist er bei Cont-Trans für verschiedene Aufgaben ein beliebter Helfer, wie für den Transport von Material in der Innenstadt und für Entkernungen. Danach folgte der Kabinendumper DW60, der vor allem für Einsätze im Winter genutzt wird. Zu den Kompaktmaschinen des Cont-Trans-Entsorgungs-Produktportfolios zählen auch drei Kettenbagger von Wacker Neuson. Zusätzlich sind einige weitere Geräte im Einsatz: Vom Heizer über Vibrationsplatten und Pumpen bis hin zum Innenrüttler findet Cont-Trans für jede Anwendung das passende Produkt bei Wacker Neuson.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de