HA Multitransporter

Ein-Achs-Anhänger einer Überarbeitung unterzogen

Mit dem Facelift, das jetzt verfügbar ist, bietet der HA-Multitransporter jetzt höhere Bordwände. Foto: Humbaur

Gersthofen (ABZ). – Der Anhänger- und Kofferaufbautenspezialist Humbaur aus Gersthofen legt großen Wert auf die Zuverlässigkeit und Funktionalität seiner Fahrzeuge.

Die stetige Optimierung und Weiterentwicklung der Produktpalette ist daher für Humbaur selbstverständlich. Denn nur wer an sich arbeitet, kann noch besser werden. Um für den Einsatz noch flexibler zu sein, hat das Unternehmen den bekannten Einachsanhänger HA Multitransporter einer Überarbeitung unterzogen.

Bislang hat der HA-Multitransporter seine volle Stärke beim Transport von Motorrädern oder Rasentraktoren ausgespielt. Mit dem Facelift, das jetzt verfügbar ist, trumpft der Pkw-Anhänger mit höheren Bordwänden auf, teilt der Hersteller mit. Das mache seine Einsatzmöglichkeiten noch flexibler. Denn nun könne er auch für den Transport von Umzugskisten, Möbeln oder Schnittgut genutzt werden.

Statt einer Höhe von 150 mm wächst die Bordwandhöhe auf 300 mm an. Zusammen mit den weiteren Produktvorteilen, wie den Einschubmöglichkeiten für Auffahrbohlen sei der HA-Multitransporter damit gut für Haus-, Wohnungs- und Gartenbesitzer, die einen flexiblen und vielseitigen Anhänger suchen.

Als weitere Vorteile des HA-Multitransporters nennt der Hersteller neben den höheren Bordwänden auch die verzinkte V-Zugdeichsel und eine 15 mm starken Bodenplatte. Mit den sechs integrierten Zurrbügeln kann die Ladung optimal gesichert werden. Eckrungen mit Einsteckmöglichkeiten und die Einschubmöglichkeiten für Auffahrbohlen machen den Anhänger ideal für einen vielseitigen Einsatz. Denn gerade in Verbindung mit dem verfügbaren Zubehör wie einem Holz-Aludeckel mit und ohne Rehling, Auffahrbohlen oder Planen (mit und ohne Spriegel), ist der Pkw-Anhänger gut gerüstet. Durchdachte Details wie die neue Kugelkupplung mit gelbem Softdock machen die Handhabung in der Praxis besonders leicht.

Um die Anwendung zu vereinfachen und die Handhabung weiter zu verbessern, nimmt Humbaur ab Januar 2021 bei allen ungebremsten Anhängern die Kugelkupplung mit gelbem Softdock in die Serienausstattung auf. Das sieht nicht nur schick aus. Denn der Softdock besitzt eine weiche, dämpfende Oberfläche. Damit schützt er das Fahrzeugheck des Zugfahrzeugs vor Beschädigungen. Denn gerade beim An- und Abkoppeln kann es zu kleinen Remplern kommen. Dieser Mehrwert ist serienmäßig und kostenfrei.

Sowohl die Überarbeitung des HA-Multitransporters, als auch der Ausbau der Serienausstattung zeigen, dass Humbaur sich stets weiterentwickelt. Mit dem Ohr am Markt, holt sich der Anhänger- und Kofferaufbauten-Spezialist Feedback von seinen Händlern und Kunden. Das nutzt das Unternehmen, um seine Produkte noch besser zu machen. Noch flexibler, noch vielseitiger und noch einfacher und praktischer in der Handhabung.

Das inhabergeführte Familienunternehmen Humbaur bietet rund 420 verschiedene Anhänger-Serienmodelle für Gewerbe- und Privatkunden und 230 Modelle seiner FlexBox-Fahrzeugaufbauten. Mit 600 Beschäftigten werden rund 52 000 Anhänger pro Jahr am Standort Gersthofen produziert.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de