Verfahren und Produkte

Fällgreifer hält Baumteile beim Absenken in Position

Der Multifunktionslader Avant 860i hat dank der Zusatzhydraulik mit 80 l/min eine hohe Durchzugskraft.Foto: Avant Tecno

Das niederländische Unternehmen GMT Equipment stellt seine neuen GMT035 TTC und GMT050 TTC-Fällgreifer vor. Die Abkürzung "TTC" im Produktnamen steht dabei für "Total Tree Control". Bei der vorhandenen Generation von Fällgreifern wird der Zweig nach dem Sägen immer automatisch kontrolliert abgesenkt (Abkippen).

Der neue Fällgreifer kombiniert den Vorteil der Flexibilität dieser Bewegung mit der Möglichkeit, Baumteile beim Entfernen in Position zu halten. Diese Art der Kippblockierung ist einzigartig. Das System ist daher patentiert.

Das mechanische Fällen von Bäumen mit einem Fällgreifer wird zunehmend beliebter. Der größte Vorteil ist, dass der Prozess sicherer und effizienter ist als mit herkömmlichen Techniken. Die neuen Modelle des niederländischen Unternehmens wurden speziell entwickelt, um das Halten von Baumteilen nach dem Schneiden zu ermöglichen. Hierbei wird nicht nur der Kippzylinder des Fällgreifers blockiert, sondern auch die Bewegung in alle Richtungen in der Kardanaufhängung. Das ermöglicht flexibles Anlegen und festes Zupacken beim Weglegen auf Knopfdruck.

Der Direktor des Unternehmens, Michel Gierkink, erklärt die technischen Einzelheiten: "Wir haben ein Doppelkniegelenk über dem Rotationsteil und der Befestigung an einem Kran oder Teleskoplader installiert. In jedem Kniegelenk befinden sich ein Hydraulikzylinder und eine Reihe von Bremsklötzen. Diese Bremsklötze sind festgeklemmt, weil der Hydraulikzylinder beide Aufhängungsaugen gegeneinanderdrückt. Auf Knopfdruck verwandelt sich unser Pendelfällgreifer plötzlich in einen festen Fällgreifer. Dies ermöglicht es, einen Ast genau an der Stelle vom Baum zu pflücken, an der er festsitzt. So können Sie beim Herausziehen und Entfernen ganzer Bäume viel sauberer arbeiten."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de