HMF

Kran mit Telematikfunktionen wird erstmals präsentiert

HMF präsentiert auf der NUFAM den ersten Kran vom Typ HMF 7020 mit Telematikfunktionen.Foto: HMF

Bietigheim-Bissingen (ABZ). – Der dänische Kranhersteller HMF präsentiert auf derNutzfahrzeugmesse NUFAM erstmals einen Kran vomTyp HMF 7020 mit Telematikfunktionen, die das Flottenmanagement optimieren und die Arbeitszeiterfassung verein-fachen sollen. Außerdem zeigt HMF am Stand B 213 in Halle 2 verschiedene Krane der mitt-leren Baureihe. Mit Hilfe der Telematikfunktion werden die tatsächlichen Fahr-, Stand- und Arbeitszeiten des Krans analysiert. Auf dieser Basis lasse sich die Einsatzplanung optimieren und die Abrechnung gegenüber Auftraggebern auf eine objektive Basis stellen. Zudem ließen sich die aktuellen Positionsdaten des Krans permanent abrufen, was u. a. die Disposition vereinfache. Zukünftig will HMF noch weitere Telematikfunktionen anbieten, um den Vor-Ort-Service zu verbessern und Stillstandzeiten zu minimieren. Bei akuten technischen Problemen werden Service-Techniker dann vorab über benötigte Ersatzteile informiert, die sie dann gleich zum Einsatzort mitbringen können. Die neue Telematikfunktion demonstriert HMF in Karlsruhe an einem Ladekran vom Typ HMF 7020. Das 2018 vorgestellte Modell hat den Angaben des Ausstellers zufolge das beste Verhältnis von Hubkraft zu Eigengewicht im Vergleich zum Wettbewerb. Außerdem habe der Kran ein mit 1340 mm sehr geringes Einbaumaß sowie neu konstruierte Stützbeine und neue Sicherheits- und Komfort-Funktionen. Die Assistenzsysteme würden u. a. die Bedienung, das Ölmanagement, die Schwenkstabilität, das Nivellieren beim Auslenken der Kranfunktionen und den Seilwindenbetrieb optimieren. Zudem sei er sehr wartungsfreundlich.

Der HMF 7020 sei für besonders anspruchsvolle Hebeaufgaben und Montagearbeiten konzipiert worden. Er habe ein sehr gutes Leistungsgewicht und könne mit einem speziell angepassten Fly-Jib für eine nochmals verbesserte Hubkraft geliefert werden. Für einen min. Platzbedarf liefere HMF den Kran mit einem optimierten Auslegersystem, das auf dem Lkw sehr wenig Platz benötige. Zugleich ermögliche das optimierte Auslegersystem eine besonders hohe Kranreichweite. Zu den optionalen Funktionen zähle z. B. "Power Hoist". Dabei handelt es sich um eine neue Hebevorrichtung, bei der Hebezeug und Kran synchron arbeiten so dass der Kran mit dem montiertem Seil gefaltet und entfaltet wird. Bei "Power Swing" handele es sich um neue, hydraulisch schwenkbare Stützbeine, bei denen alle Funktionen zum Stabilisieren gleichzeitig betätigt werden könnten, was die Inbetriebnahme beschleunige. Und "Power Display" bezeichne das neu entwickelte Farbdisplay, das alle notwendigen Daten mit grafischer Unterstützung darstelle. Die Bedienung sei damit einfacher und schneller. Der HMF 7020 sei mit einem neuen Schwenksystem mit zwei Motoren ausgerüstet. Das ermögliche einen noch gleichmäßigeren Betrieb und ein besonders präzises Arbeiten.

Das RCL Sicherheitssystem von HMF sei um zwei neue Funktionen ergänzt worden: Die elektronische PCC-Funktion (Progressive Crane Control) dämpfe mechanische bzw. hydraulische Schwingungen bei plötzlichen Auslenkungen der Steuerhebel, damit die Kranbewegungen gleichmäßig blieben. Die Kranarbeit werde effektiver und der Verschleiß reduziert. HMF weist darauf hin, dass PCC nicht die Greiferfunktionen beeinflusst. Beim Entleeren des Greifers kann dieser also weiterhin ruckweise arbeiten.

Die PFC-Funktion (Progressive Flow Control) reguliere das Fördervolumen der Pumpe, wenn der Betrieb mehr Fördervolumen verlange, als die Pumpe leisten könne. Damit werde sichergestellt, dass auch in extremen Situationen keine Kranfunktionen eingestellt würden. PFC bewirke durch ein intelligentes Ölmanagement ein noch feinfühligeres und kontrolliertes Arbeiten mit dem Kran. Die PFC-Funktion werde automatisch aktiviert, wenn die Aussteuerung der Kransteuerhebel ein höheres Fördervolumen erfordere, als die Pumpe leisten kann. Somit sorge PFC für die bestmögliche Nutzung der Pumpleistung und ein verzögerungsfreies schnelles Arbeiten.

Der neue Kran werde mit dem patentierten, neigungsabhängigen Standsicherheitssystem EVS-System ausgestattet, das ohne Stützweitenmessung arbeite. Bei Bedarf könne EVS mit der neuen Funktion AutoSwitch deaktiviert werden, wenn die Auszugskästen ganz herausgefahren seien und die Stützbeine Bodenkontakt hätten.

Das bereits im Jahr 1998 vorgestellte EVS-System sei im Bereich der Ladekrane die am längsten ausgereifte elektronische Lösung für die Standsicherheit. EVS stehe für "Electronic Vehicle Stability", überwache die Fahrzeugneigung permanent und passe das Lastmoment des Krans aktiv an die Grenze der Fahrzeugstandsicherheit an. Erst beim Erreichen der aktuellen Standsicherheitsgrenze werde EVS aktiv und verringere die Bewegungsgeschwindigkeit des Krans auf ein sicheres Niveau. Das System stelle die Kranbewegung ein, wenn die max. Fahrzeugneigung erreicht werde. EVS sei ein aktives Standsicherheitssystem, das den aktuellen Ladezustand des Lkw einbeziehe.

"Krane von HMF gelten als sehr wartungsfreundlich und langlebig", so das Unternehmen. In diesem Sinne hätten die Dänen jetzt den Hauptausleger der mittleren Baureihe neu gestaltet und die Säule sowie die Haupttraverse nochmals verstärkt. Hier verwende HMF hochfesten Konstruktionsstahl, der für Kaltumformen mit einer Streckgrenze von mindestens 960 MPa ausgelegt sei. Für einen nochmals verbesserten Korrosionsschutz kämen jetzt neue Stiftverbindungen zum Einsatz, während viele vormals geschweißte Verbindungen durch verschraubte Lösungen ersetzt würden. Das gelte z. B. für die Standsteuerung, die Leiter für den oberen Sitz sowie die Halterungen der Ölkühler. HMF biete ein breites Programm hochwertiger Krane für jede Hebeaufgabe, die das Unternehmen in weltweit mehr als 50 Länder exportiere. Die Krane des dänischen Unternehmens würden sich durch hohe Sicherheitsreserven, eine benutzerfreundliche Bedienung, niedriges Eigengewicht sowie eine große Hubkapazität auszeichnen.

Relevante Anbieter zum Thema „Nutzfahrzeuge“

Kässbohrer

88480 Achstetten, Deutschland

STEMA Metallleichtbau GmbH

01558 Großenhain/Sa., Deutschland

FASSI Ladekrane GmbH

63584 Gründau-Rothenbergen, Deutschland

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de