Verfahren und Produkte

Leichte Akku-Baumsägen punkten mit minimiertem Rückprall

Gerade einmal 2 Kilo Gewicht bringt die Selion C21 HD Evo auf die Waage und ist damit eine der leichtesten akkubetriebenen Baumsägen.Foto: Pellenc

Baumpfleger trotzen der Höhe und führen ihre Arbeitsgeräte unter schwierigsten Bedingungen. Meterhoch über dem Boden hängend, haben sie oft genug nur eine Hand zum Arbeiten frei. Dafür wurden die Modelle der Sägeserie Pellenc Selion Evo in Handling und Leistung optimiert. Baumsäge, Pistolensäge und Teleskopsäge setzen mit der neuen schmaleren Kettenführung aus Verbundwerkstoff den Schnitt exakt und mit stark reduziertem Rückprall.

Mit einem wasserdichten Steckanschluss gelingt das Anschließen und Trennen der Säge vom Akku schnell und leicht mit einem Handgriff oder im Notfall - etwa beim Hängenbleiben im Geäst - auch von alleine.

Gerade einmal 2 Kilo Gewicht bringt die Selion C21 HD Evo auf die Waage und ist damit eine der leichtesten akkubetriebenen Baumsägen. Mit dem neuen Schnellverschluss ist sie nach Bedarf fix an- oder abgekoppelt. Ein gegenüber den Vorgängermodellen nochmals erhöhtes Drehmoment unterstreicht die kraftvolle Performance der Säge, die selbst dicke Stämme zuverlässig durchtrennt. Wer lieber am Boden bleibt, ist mit der Selion Telescopic Evo bestens bedient: Der Hochentaster mit schwenkbarem Kopf ermöglicht das Arbeiten sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Position. Die Länge beträgt je nach Modell bis 300 Zentimeter. Das Verlängerungsrohr besteht jetzt aus Aluminium anstelle von Carbon und hilft damit, Fallschäden zu vermeiden.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de