Lkw-Arbeitsbühnen vereinen große Reichweite und hohe Korblast

Die beiden Lkw-Teleskoparbeitsbühnen B180T und B200T verfügen über Arbeitshöhen von 17,7 und 19,9 m und bietet einen Korb-Einstieg von vorn, ohne Wendeltreppe.Foto: Rothlehner

Der norditalienische LKW-Arbeitsbühnen Hersteller GSR hat eine neue Teleskop-Baureihe auf 3,5-t-Fahrgestell auf den Markt gebracht, die hierzulande von Rothlehner vertrieben werden. Die beiden Lkw-Teleskoparbeitsbühnen B180T und B200T mit Arbeitshöhen von 17,7 und 19,9 m Arbeitshöhe bilden die neue Generation für die nächsten Jahre. Sie sind jeweils mit den Abstützvarianten Compact und Comfort erhältlich (fahrzeugbreirte senkrecht-Abstützung beziehungsweise variable Abstützung mit H-Stützen vorne).

Der B200T bietet max. 250 kg Korblast, der B180T sogar satte 300 kg. Die neuen Modelle bieten hervorragende Reichweiten bei gleichzeitig reduzierten Abstützbreiten. Im Mittelpunkt aller Bemühungen stand eine möglichst einfache Bedienung. Die neue elektro-hydraulische Steuerung, das neue Ausstattungs-Paket mit Home-funktion und Autonivellierung, der innovative Stahlausleger und viele intelligente Weiterentwicklungen bieten diese neuen Volumenmodelle.

Alle Modelle der T-Serie halten die Gewichtsgrenzen ein, bei der Comfort-Variante lassen sich die Türen stets öffnen. Außerdem bleiben die Fahrgestelle im Serienzustand. Der Einstieg in den Korb erfolgt bequem von vorn, ganz ohne Wendeltreppe. Darüber hinaus liegt allen Modellen ein Teleskopzylinder inne. Ein weiterer Pluspunkt ist das intelligente Hydrauliksystem mit Mehrbewegungsfunktion. Abgerundet werden die Vorzüge der T-Serie dadurch, dass sie über viele Gleichteile mit den neuen PX-Modellen verfügt.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de