Schwere Erdarbeiten

Mit neuen Schürfzügen produktiv Material bewegen

Der neue einmotorige Scraper Cat 651, meist in Flotten für lange, ebene Transportstrecken von 200 bis 2500 m Länge eingesetzt, kommt mit einem Fassungsvermögen im Schürfkübel von 33,6 m³ gehäuft und einer Nutzlast von 46,4 t. Foto: Zeppelin/Caterpillar

Schürfzüge beladen sich selbst in unerreicht kurzer Zeit, transportieren schnell mit über 50 km/h und können zudem kontrolliert abkippen, verteilen und das transportierte Material durch Überfahren gleich verdichten. Zusätzlich zur Schürfzugflotte werden kaum weitere Baumaschinen benötigt, oft genügt ein Schubdozer. Cat hat seine Schürfzüge laut eigener Aussage neu entwickelt und mit hochmoderner Technik ausgestattet. Deshalb ist der Einsatz von Schürfzügen für so manches Bauprojekt heute wieder hochaktuell.

Der einmotorige Schürfzug Cat 651 wurde ganz neu entwickelt, wie das Unternehmen betont. Antriebsstrang, Steuerung, Hydraulik und Rahmen seien überarbeitet worden, um eine hohe Produktivität und niedrige Betriebskosten zu gewährleisten. Die neue Transportmaschine, meist in Flotten für lange, ebene Transportstrecken von 200 bis 2500 m Länge eingesetzt, kommt mit einem Fassungsvermögen im Schürfkübel von 33,6 m³ gehäuft und einer Nutzlast von 46,4 t und kann somit mit dem Muldenkipper Cat 773G verglichen werden. Besonders in Sand- und Tonböden erzielen diese Maschinen hohe Abtrag- und Transport-Leistungen. Mit Ladeunterstützung durch einen Cat D10- oder D11-Schubdozer erzielt der neue Scraper ultraschnelle Ladezeiten, sogar im Einsatz unter abrasiven oder felsigen Bedingungen. Die neue elektronische Scraper-Steuerung APECS (Advanced Productivity Electronic Control System) integriert Motor, Getriebe und den kompletten Antriebsstrang für schnelle Schaltvorgänge, damit mehr Material schneller bewegt werden kann.

Die elektronische Kupplungsdruckregelung in Verbindung mit der Steuerung der Einspritzelektronik ermöglicht gleichzeitig sanftere Gang- und Richtungswechsel und damit mehr Fahrkomfort. Die kurzen Schaltvorgänge verhindern außerdem den Tempoverlust beim Gangwechsel. Angetrieben wird der Cat 651 natürlich mit einem Cat-Motor: Der Typ Cat C18 leistet 469 kW (638 PS) und erfüllt die EU Stufe V. Für schnelle Umlaufzeiten sorgt die Höchstgeschwindigkeit von 56 km/h zusammen mit dem 8-Gang-Getriebe, das für jeden Einsatz die passende Übersetzung bereit hält. Mit der geräumigen und voll ausgestatteten Kabine bietet der Cat 651 einfachen Zustieg und vorbildlichen Arbeitskomfort für den Bediener. Für eine bessere Sicht wurden die Bedienelemente für Heizung-, Lüftung- und Klimaanlage tiefer angebracht, auch die Pedalanordnung wurde nach ergonomischen Gesichtspunkten optimiert. Der neue Komfortsitz mit gedämpftem Federungsanschlag dreht sich zum Beladen um bis zu 30° nach rechts und bietet mehr Einstellmöglichkeiten in Fahrtrichtung für jede Fahrergröße.

Ausgewhlte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de