Verfüllen in nur einem Arbeitsgang

Schaufelseparator bei Großprojekt getestet

Der MB-Crusher-Schaufelseparator des Typs MB-HDS320 bereitet aus Mergel bestehendes Aushubmaterial auf. Foto: MB Crusher

Hannover (ABZ). – Bei der Herstellung von Baugruben und Leitungsgräben fällt jede Menge Erdaushub an, der entsorgt werden muss. Was mit enormen Kosten sowie logistischem Aufwand verbunden und noch dazu nicht umweltfreundlich ist. Eine Alternative bildet der MB Schaufelseparator MB-HDS320. Mit dem Gerät kann Aushub aufbereitet und wiederverwendet werden. Dies nutzte auch der MB-Crusher-Kunde Baggereibetrieb DWM – Maschinendienstleistungen.

Der Kunde Baggerbetrieb DWM wird durch den Vertriebs- und Service-Händler OD Handel Nord in Harpstedt bei Bremen betreut. Das Gerät sowie die OilQuick-Adapterplatte wurden von OD Handel Nord montiert und bereitgestellt.

Im Südosten von Hannover besteht ein Großbauprojekt. Dort soll eine Wohnanlage mit etwa 4000 Wohnungen und kompletter Infrastruktur wie Schule, Kindergärten und Geschäften entstehen – also eine Siedlung auf rund 53 ha, die zum Leben erweckt werden muss. Dazu bedarf es eines Versorgungsnetzes, was Mengen an Leitungen für Wasser, Gas, Strom und Glasfaserkabel verlangt, die verlegt werden müssen. Das bedeutet, dass eine große Anzahl an Leitungsgräben ausgehoben und wieder aufgefüllt werden müssen.

Mit diesen Arbeiten ist unter anderen der Baggereibetrieb Dirk Weitenauer beauftragt. Der Aushub besteht fast vollständig aus Mergel, einem sehr problematischen Material aus Fels, Schotter oder weichem kreideähnlichem Gestein, das schwer zu verarbeiten ist, da es bröselt oder in Verbindung mit Wasser sehr matschig wird. Mergel kommt auch bei der Zementproduktion zum Einsatz. Dieses Material müsste entsorgt werden, was mit hohen Kosten für Transport und Deponie einhergeht und zusätzlich müsste neues Füllmaterial gekauft und auf die Baustelle gebracht werden. Mit dem MB-Crusher-Gerät kann all das umgegangen werden.

Dirk Weitenauer nennt seit Jahren einen MB-Sieblöffel S18 sein eigen und hatte den ersten Kontakt mit dem MB-Schaufelseparator bereits auf der bauma 2019. Nachdem er schon einige Produkte von Mitbewerbern ausprobiert hatte, wurde nun der MB-Schaufelseparator MB-HDS320, mit RE16 Wellen zum Sieben von feuchter und trockener Erde, mit genau diesem problematischen Aushub getestet. Um den Aushub wiederzuverwenden, musste er abgesiebt und mit Füllboden vermischt werden, da Mergel allein nicht verwendet werden soll.

Das Ergebnis überzeugte. Mit dem MB-Crusher-Separator MB-HDS320 war es möglich. Nun kann – wenn alles planmäßig läuft – mit der Arbeit am Leitungsnetz für die neue Siedlung mit Hilfe des MB-Schaufelseparators MB-HDS320 begonnen werden.

Der MB-Schaufelseparator verbindet Unternehmensangaben zufolge ein großes Ladevolumen für eine hohe und optimale Produktion mit einer einfachen und schnellen Wartung.

Es gibt verschiedene Wellen-Kits jeweils passend für die Einsatzbereiche und Anforderungen an das zu bearbeitende Material. Er ist mit einem System ausgestattet, das es erlaubt den Wellenwechsel in wenigen Minuten direkt auf der Baustelle durch den Maschinenführer vorzunehmen.

Der MB-HDS320 ist für Bagger oder Lader von 9 bis 24 t geeignet und kann zum Sieben von feuchter und trockner Erde, zur Bodenbelüftung und zur Zerkleinerung von Zweigen und Ästen sowie zum Kompostieren eingesetzt werden.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de