Zwei neue Varianten

Segment der OTR-Radialreifen erweitert

Kunden, die Muldenkipper (E-4) etwa im Bergbau einsetzen, können sich für den HTSR 400 mit der hitzebeständigen Komponente entscheiden. Diese Mischung wurde speziell für Anwendungen entwickelt, die Einsätze mit schweren Lasten über größere Distanzen mit hohen Geschwindigkeiten und langen Einsatzzeiten erfordern, ohne dass die Reifen dabei überhitzen.Foto: Galaxy

Amsterdam/Niederlande (ABZ). – Der erst 2019 eingeführte Galaxy HTSR 400 (E-4/L-4), laut Hersteller einer der modernsten radialen OTR-Reifen für den Berg- und Erdbau, ist jetzt in zwei neuen, sehr schnitt- und hitzebeständigen Varianten verfügbar.

Die speziellen Mischungen verbesserten die Hitze- beziehungsweise Schnittbeständigkeit des Reifens und damit die bemerkenswerten, anwendungsspezifischen Eigenschaften der Baureihe nochmals. Je nach den individuellen Einsatzanforderungen können Kunden nun zwischen Standard, Schnitt- und Hitze-beständigkeit in jeweils drei Größen wählen.

Die Reifen der Galaxy HTSR 400 Baureihe wurden für Muldenkipper mit Knicklenkung und Radlader entwickelt, die mit schweren Lasten in extremen Arbeitsumgebungen eingesetzt werden. Sie verfügen über eine robuste Ganzstahl-Radialkonstruktion sowie einen speziellen Gürtel und einen Seitenwandschutz. Das tiefe Profil, die offene Profilgestaltung und das optimale Verhältnis von Stollen zu Profilrillen wurden bewusst gewählt, um eine gute Traktion, verbesserte Selbstreinigungseigenschaften und eine lange Lebensdauer der Reifen zu gewährleisten.

Kunden, die Muldenkipper (E-4) etwa im Bergbau einsetzen, können sich für den HTSR 400 mit der hitzebeständigen Komponente entscheiden. Diese Mischung wurde speziell für Anwendungen entwickelt, die Einsätze mit schweren Lasten über größere Distanzen mit hohen Geschwindigkeiten und langen Einsatzzeiten erfordern, ohne dass die Reifen dabei überhitzen.

Den Schnitt- und Ausbrechschutz können Kunden für Einsatzbereiche wie zum Beispiel Steinbrüche wählen, in denen unebenes, scharfkantiges und abrasives Gelände ein dauerhaft hohes Risiko von Einschnitten mit sich bringt, wie es häufig in der Arbeitsumgebung von Radladern (L-4) der Fall ist. Darüber hinaus sorge die hohe Schnittresistenz für einen geringen Verschleiß, eine höhere Haltbarkeit und eine längere Lebensdauer der Reifen, so der Hersteller.

Reifen mit der Standardmischung bieten eine optimierte, zwischen schnitt- und hitzebeständiger Version angesiedelte Lösung und können Unternehmensangaben zufolge entsprechend unter allen Bedingungen gleichermaßen gut eingesetzt werden. Was auch immer die Umstände sind – die verschiedenen Varianten des HTSR 400 sorgten für die jeweils optimale Leistung.

"Mit der Erweiterung des HTSR-400-Reifenprogramms um die beiden neuen Varianten 'schnittresistent' und 'hitzebeständig' stellen wir sicher, dass Besitzer und Betreiber von Maschinen im Schwerlastbetrieb auf Baustellen, im Bergbau und in vergleichbaren Arbeitsumgebungen die beste Wahl treffen und die beste Leistung erhalten können – auf ihre Anwendung und ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten – und das bei minimalen Ausfallzeiten", sagt Pravin Job, Verkaufsleiter Westeuropa für die Marke Galaxy.

Die Baureihe der Galaxy HTSR 400 (E-4/L-4) besteht aus neun Artikeln (SKUs) mit drei Gummimischungen in jeweils drei Größen (23.5R25, 26.5R25 and 29.5R25). Alle Varianten und Größen sind bereits verfügbar.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de