Online-Tool

RTC soll Diagnostik revolutionieren

Das neue RTC-System liefert alle Fahrzeugdaten in Echtzeit und ermöglicht eine schnelle und präzise Fehlerbeseitigung. Foto: Ruthmann

Das RUTHMANN TECHNOLOGY CONNECT (RTC) funktioniert über das Internet und ist mit allen aktuellen Webbrowsern im Büro oder weltweit unterwegs nutzbar. Das System steht ab sofort für alle neuen RUTHMANN STEIGER-, BLUELIFT-, und ECOLINE-Arbeitsbühnen zur Verfügung, kann bei vielen Bestandsmaschinen nachgerüstet werden, und löst das bisher verfügbare RUTHMANN CONNECT ab. Das RTC kann sowohl durch den Ruthmann-Service zur Problemlösung als auch durch den Kundendienst des Maschinen-Besitzers eingesetzt werden.

Das neue System bietet eine umfassende grafische Darstellung aller Maschinendaten vom aktuellen Füllstand des Tanks über die Position der Maschine bis hin zu den einzelnen Messwerten aller in der Arbeitsbühne verbauten Sensoren. Es besteht Zugriff auf die Historie der Sensordaten, sodass nachvollzogen werden kann, wie oft ein Fehler aufgetreten ist und was dazu geführt hat.

So lässt sich der Fehler schnell beseitigen. Ebenso ist es möglich, Fehler aufgrund der gespeicherten Daten zu reproduzieren. Insbesondere im Vermietgeschäft mit großen Fahrzeugflotten bietet das neue RTC eine schnelle und effiziente Problemanalyse und Lösung.

Anwendungsfehler des Mietkunden können vom Kundenservice des Vermieters sofort erkannt und eine entsprechende Handlungsanweisung an den Mietkunden weitergegeben werden. Das spart Ressourcen beim Kundendienst des Vermieters und sorgt für eine schnelle Störungsbeseitigung am Einsatzort sowie für eine hohe Maschinenverfügbarkeit.

Durch die offene Plattform-Architektur und die vielen Schnittstellen-Möglichkeiten wird das RTC kontinuierlich weiterentwickelt und um weitere Funktionen ergänzt, teilt das Unternehmen mit. Zukünftig können über die Monitoring-Funktion verschiedene Alarme definiert werden. Damit werden zum Beispiel erforderliche Wartungen an den Maschinen rechtzeitig angekündigt und können in der Werkstatt eingeplant werden. Die integrierte Blackbox speichert Fehler und Alarme ein Jahr lang. So kann später nachvollzogen werden, ob ein Problem schon häufiger bestand oder wodurch es ausgelöst wurde.

Im Vergleich zu bisherigen Tools ermöglich das RUTHMANN TECHNOLOGY CONNECT – RTC an Orten ohne Mobilfunknetz, Daten auf ein Smartphone zu portieren und dieses an einen Ort mit Netzabdeckung zu bringen. Dann kann ein Service-Techniker über das Internet auf das Smartphone zugreifen und die Daten einsehen.

Hierdurch ist es bei Störungen auch in abgelegenen Gebieten in vielen Fällen nicht mehr erforderlich, dass ein Service-Techniker an den Ort der Störung fährt. Er kann das Problem im RTC erkennen und Handlungsanweisungen zur Fehlerbeseitigung geben.

Ausgewhlte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de