Ausgesiebt

Sand auf Spielplätzen kann effizient gesäubert werden

Kressberg (ABZ). – Es ist ein permanenter Vorgang das die Sandflächen auf Badestränden und Spiel- und Sportplätzen oder Beachvolleyballfeldern intensiv gereinigt werden müssen. Über Tage und Wochen entstehen immer wieder zahlreiche Verunreinigungen im Sand, die man dort nicht haben möchte. Auch verdichtet sich der Sand über die Zeit, und muss aufgelockert werden um ein angenehmes Strandlaufen oder den Fallschutz zu gewährleisten.

Wie werden effizient Tierkot, Zigarettenkippen, Glasscherben, Flaschen und Dosen, Plastikteile, Laub und vieles mehr entfernt, um eine saubere Sandfläche zu erhalten?

Wie schnell kann eine Kommune, ein kommunaler Dienstleister auf Hinweise von Bürgern zu einem verschmutzten Strand oder Spielplatz reagieren? Wie effektiv und zeitnah kann eine Sandfläche vor einer erneuten Nutzung oder einer Veranstaltung gereinigt werden, um höchstmögliche Sauberkeit und Sicherheit zu gewährleisten?

Eine Antwort auf diese Fragen hat das Unternehmen fiorentini mit seinen Sandreinigungsmaschinen geliefert.

Laut fiorentini entscheiden sich immer mehr Kommunen, GaLa-Bauer und andere kommunale Dienstleister für die Beschaffung einer fiorentini-Sandreinigungsmaschine. Neben der Möglichkeit die Reinigung spontan und gründlich vorzunehmen, kommt hierbei auch der Kostenfaktor maßgeblich zum Tragen.

Die Beschaffungskosten einer fiorentini-Sandreinigungsmaschine sind laut Hersteller als äußerst gering zu bezeichnen, gegenüber einer immer wiederkehrenden Miete. Bereits nach wenigen Einsätzen habe sich der Anschaffungspreis amortisiert, und die Maschine biete spontane Flexibilität auf den vielfältigsten Flächen bei geringen Kosten.

Doch wie arbeitet eine fiorentini-Sandreinigungsmaschine? Die handgeführte Version, fiorentini-Baby-Tapiro, kann zum Beispiel mit 80 oder 100 cm Arbeitsbreite gewählt werden. Beide Versionen werden von einem Honda-Benzinmotor angetrieben und fahren auf Gummiraupen, was ein einsinken im Sand verhindert. Der Sand wird über ein Rüttelgitter bewegt, welches mit einem Schnellwechselsystem den individuellen Bedürfnissen angepasst werden kann, und Lochgrößen von 4 bis 35 mm zum Durchsieben aufweist. Die Maschine nimmt Unternehmensangaben zufolge jeglichen, auch tieferliegenden/verdeckten Unrat aus dem Sand auf, trennt die Abfälle in einen separaten Behälter, und gibt den gereinigten Sand wieder auf den Strand beziehungsweise das Spielfeld zurück.

Bei dem 80-Zentimeter-Modell sind Flächenleistungen von 2500 m²/h möglich, die 100-Zentimeter-Version erreicht bis zu 3000 m²/h. Im Bereich der Strandreinigung ist es sinnvoller mit größerem Gerät zu arbeiten, hier empfiehlt fiorentini seine Modelle Sprint-, Speed- und Big Tapiro. Es handelt sich dabei um Aufsitzmaschinen welche vollhydraulisch äußerst leistungsfähig große Flächen bearbeiten können. Arbeitsbreiten von 90 cm bis zu 200 cm sind hierbei verfügbar. Hinzu kommen zahlreiche Optionen wie Schaufel, Harke oder eine Gabelstapler Funktion. Ebenso erhältlich sind hydraulische Sandbohrer zum leichten Aufstellen von Sonnenschirmen oder ein Sprühsystem zur Desinfektion von Tischen, Stühlen oder Sonnenliegen.

Die Sandreinigungsmaschinen von fiorentini seien die Ressourcen und CO2-reduzierte, kostengünstige Alternative zum Sandaustausch, so das Unternehmen. Aufgrund der gründlichen Reinigung erfolge eine natürliche Belüftung des Sandes, bei der gleichzeitig Verunreinigungen entfernt würden, dies stärke auch das bakterielle Gleichgewicht.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de