Mit Stufe-V-Motoren

Dienstleister erhielt zwei neue Krane

Die ersten Demag-AC-220-5-Krane, deren Motoren die neuen EU-Abgasvorschriften der Stufe V erfüllen, gingen an das Unternehmen Baran Crane Group.Foto: Demag

Zweibrücken (ABZ). – Die Demag-AC-220-5-Krane haben seit Langem ihren festen Platz im Fuhrpark des polnischen Krandienstleister Baran Crane Group, die auf den Bau von Kraftwerken und Windkraftanlagen und auf Infrastruktur- und Brückenbau-Projekte spezialisiert ist. Zum Jahreswechsel kamen noch zwei weitere hinzu. Sie wurden als erste Demag-AC-220-5-Krane ausgeliefert, deren Motoren die neuen EU-Abgasvorschriften der Stufe V erfüllen. Um die strengen Grenzwerte einzuhalten, haben diese Motoren Partikelfilter, die die Menge der ausgestoßenen Partikel und deren Größe beschränken.

Die Entscheidung für die beiden neuen AC-220-5-Krane begründet Firmeninhaber Robert Baran mit der hervorragenden Performance des Modells. Die Demag-AC-220-5-Krane seien durch ihren langen Hauptausleger und ihre kompakte Bauweise für das Unternehmen unschlagbar. "Als langjähriger Demag-Partner wissen wir, dass die Krane aus Zweibrücken in jeder Hinsicht immer dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen", ergänzt Robert Baran. Neben der Leistungsfähigkeit der Krane schätze er auch das Verkaufsteam und den schnellen Kundenservice.

Die Einführung der neuen Abgasstufe nahm Demag zum Anlass, auch die Performance der Fünf-Achser zu verbessern. Das Unternehmen hob die Leistung des Scania-Motors von 368 kW auf 405 kW an und stellte das Getriebe auf die neueste Getriebeversion von ZF, das ZF TraXon, um. Die Fünf-Achser haben nun den Herstellerangaben zufolge ein deutlich verbessertes Fahrverhalten. "Der optimierte Drehmomentverlauf, gepaart mit einem besseren Schaltverhalten, führt zu einem geringeren Spritverbrauch und gleichzeitig zu einer verbesserten Steigfähigkeit im Straßenbetrieb", erläutert Dr. Frank Schröder, Director Product Management AT.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de